Jochen Kipping in DFB-Ehrenamtsclub berufen

FLVW Paderborn belohnt vielseitiges ehrenamtliches Engagement

Kurz vor dem Weihnachtsfest erhielt der SuS BOKE Besuch einer Abordnung des Vorstandes des Fußball- und Leichtathletikverbandes im Kreis Paderborn. Bei eisigen Temperaturen machten sich der Vorsitzende Dietmar Ape und sein Stellvertreter Erich Drotleff auf nach Boke. Gemeinsam mit dem in der Lippegemeinde heimischen FLVW-Ehrenamtsbeauftragten Josef Höwelkröger hatten sie eine besondere Auszeichnung im Gepäck. 

Der SuS BOKE hat zur jährlichen DFB-Aktion Ehrenamt seinen engagierten Mitstreiter Jochen Kipping gemeldet. Dessen langjähriger und in vielen Bereichen außergewöhnlicher Einsatz überzeugte die Jury, die ihn zum Ehrenamtlichen des FLVW-Kreises Paderborn für das Jahr 2021 auserwählt hat. Während eines Jahresabschlusstreffens der SuS-Fussballer im Lippestadion Boke überraschten die drei Offiziellen des FLVW Paderborn Jochen Kipping mit dieser besonderen Auszeichnung.

Auch auf FLVW-Ebene hat das ehrenamtliche Engagement Jochen Kippings beeindruckt. Als einer der besten 100 Preisträger wurde Jochen Kipping für ein Jahr in den DFB-Ehrenamtsclub berufen. Die Mitglieder des Clubs 100 erwartet neben einer offiziellen Feierstunde der Besuch eines Länderspiels der Deutschen Nationalmannschaft.

Folgende Argumente lieferte Jochen Kipping für die Aufnahme im DFB-Ehrenamtsclub, seit dem er sich im Jahr 1999 dem Sportverein SuS BOKE 1924 e. V. angeschlossen hat.

Der gebürtige Siegerländer Jochen Kipping fand im Jahr 1999 seine zweite Heimat im Delbrücker Stadtteil Boke. Im gleichen Jahr schloss sich der leidenschaftliche Fußballer und Fan des 1. FC Köln dem Sportverein SuS BOKE an. Zunächst schnürte er seine Fußballschuhe für die III. Mannschaft des Clubs. Später setzte er seine aktive Karriere in der Ü32 und den Ü40 fort. Noch mit 50 Jahren fand man seinen Namen regelmäßig in den Mannschaftsaufstellungen.

Sein ehrenamtliches Engagement im SuS BOKE begann Jochen Kipping im Jahr 2005 als er das Traineramt der F-Jugend übernahm. Seit dem ist Jochen Kipping nicht mehr aus dem Vereinsleben des Sportvereins SuS BOKE wegzudenken.

In den vergangenen drei Jahren tat sich Jochen Kipping neben seiner Trainertätigkeit durch die Ausbildung seines Nachfolgers hervor. Darüber hinaus übernahm er neben dem Traineramt die Leitung des Verkaufshauses auf der heimischen Sportanlage. Hier werden die Gäste der Fußballspiele hervorragend bewirtet.

Als Jugendtrainer hat Jochen Kipping 16 Jahre lang seine persönlichen Interessen hinten angestellt und sich durch seinen enormen Einsatz hervorgetan. Im Zeitraum von 2005 bis 2021 übernahm er Verantwortung in allen Altersgruppen. Außergewöhnlich waren dabei seine Sondertrainings für Torwarte. Neben der Ausbildung von Spielern zeigte Jochen Kipping einem jungen Nachwuchstrainer, wie Trainingseinheiten gestaltet und Mannschaften auf Spiele vorbereitet werden. Diesem jungen Mann konnte er im Sommer mit gutem Gewissen die Verantwortung für sein Team übergeben und er selbst in die zweite Reihe zurücktreten.
Die von Jochen Kipping trainierten und betreuten Jugendmannschaften unternahmen regelmäßig Mannschaftsveranstaltungen und Ausflüge. Hierbei bewies Jochen Kipping sein besonderes Organisationstalent. Die abwechslungsreichen Mannschaftsfahrten bleiben allen Teilnehmern unvergessen.

Neben dem Engagement als Übungsleiter übernahm Jochen Kipping Verantwortung im Jugendvorstand der Fußballabteilung. Von 2011 bis 2015 übte er das Amt des stellvertretenden Jugendobmanns aus. Seinen Einsatz in der Fußballjugend würdigte der Stadtsportverband Delbrück im Jahr 2016 mit der Verdienstnadel in Bronze.

Bei der Durchführung der Sportfeste und Hallenturniere des SuS BOKE engagiert sich Jochen Kipping in herausragender Weise. Uneigennützig ist er für alle zu erledigenden Aufgaben im ständigen Einsatz. Dies beweist er schon seit seinem Eintritt in den SuS BOKE. Jochen Kipping ist bei jedem Arbeitseinsatz auf den Sportstätten des Vereins dabei.

Seit zwei Jahren widmet sich Jochen Kipping einer weiteren Aufgabe. Nachdem der bisherige Leiter des Verkaufshauses im Lippestadion seinen Abschied bekannt gegeben hat, übernahm Jochen Kipping diese Aufgabe. Mit Leidenschaft bedient er seit dem die Besucher des Sportplatzes am Lippestrand. Der Vereinswirt hält immer eine Besonderheit für die Gäste bereit. Im Sommer können sich die Kinder über leckeres Eis erfreuen. Die großen Fans freuen sich über eine besonders leckere 'Mantaplatte' und über die alle 14 Tage wechselnden Spieltagsangebote.

Unterbrechungen seines außerordentlichen ehrenamtlichen Einsatzes im Sport gab es nur selten. Wenn dies der Fall war, stand Jochen Kipping als Bundeswehrsoldat bei Auslandseinsätzen in Afghanistan und dem ehemaligen Jugoslawien seinen Mann. Auch hier lag ihm vor allem die Ausbildung der heimischen Jugend am Herzen. Neben seinem Engagement im Spiel- und Sportverein Boke begleitete Jochen Kipping mehr als zehn Jahren die Kinderferienfreizeit des Pastoralverbundes Boke/Ostenland als Küchenassistent.

SuS BOKE 1924 e.V.
Philipp-von-Hörde-Straße 32
33129 Delbrück

Telefon : 0 52 50 / 57 08
E-Mail : info@sus-boke.de

  • Beitragsaufrufe 149661