Christoph Lütkewitte steht für Fair-Play

Der Fußball- und Leichtathletikverband (FLVW) zeichnet Sportlerinnen und Sportler aus, die durch besondere Fair-Play-Aktionen auf sich aufmerksam machen. Einer von diesen Sportlern ist Christoph Lütkewitte. Er wurde per Online-Abstimmung zum Sieger des Monats Oktober bestimmt.

Der Vorsitzende des FLVW Paderborn Dietmar Ape und der Ehrenamtsbeauftragte des FLVW Paderborn Josef Höwelkröger überreichten Christoph Lütkewitte jetzt einen Fair-PlayPokal und Präsente für sein bemerkenswertes Handeln im Spiel seiner III. Mannschaft beim BV Bad Lippspringe IV.

Folgendes trug sich im bezeichneten Spiel am 19. September 2021 zu.
In dem umkämpften Spiel der Kreisliga C3 Paderborn zwischen dem BV Bad Lippspringe IV und der SG Boke/Bentfeld III steht es lange Zeit 0:0. Das Team der Gastgeber ist ein mit einigen Heißspornen besetztes Team und drängt auf die Führung. Die will jedoch nicht gelingen. Auch ein vermeintliches Tor des Heimvereins erkennt der Schiedsrichter nicht als solches an. Der Torwart der SG Boke/Bentfeld III Christoph Lütkewitte gibt dem Unparteiischen den Hinweis, dass der Ball nach einem Schuss auf sein Tor die Torlinie überschritten hat. Der Schiedsrichter entscheidet auf Tor für den BV Bad Lippspringe IV. Somit gehen die Gastgeber in der 65. Minute mit 1:0 in Führung. Am Ende gewinnt der BV Bad Lippspringe IV die Partie mit 2:0. Mit seiner uneigennützigen Aktion hat der Torwart Christoph Lütkewitte den Schiedsrichter vor Beschimpfungen durch heimische Spieler und Zuschauer geschützt und dem Spiel einen fairen Verlauf gesichert.

Die Spielgemeinschaft Boke/Bentfeld freut sich über das Fair-Play von Christoph Lütkewitte und gratuliert ihm zu der Auszeichnung.

SuS BOKE 1924 e.V.
Philipp-von-Hörde-Straße 32
33129 Delbrück

Telefon : 0 52 50 / 57 08
E-Mail : info@sus-boke.de

  • Beitragsaufrufe 149706