Vuletic Mirko 2019

Einstand nach Maß für Mirko VuleticChristian Vollstedt

Im letzten Spiel der Saison 2018/2019 empfing am Sportfestsonntag unser Seniorenteam den FC Hövelriege. Bei bestem Fußballwetter und einer ansprechenden Kulisse fanden die Spieler einen würdigen Rahmen für einen Saisonabschluss vor. Neuzugang Mirko Vuletic stand erstmalig in der Startelf. Dafür war es nach 8 Jahren und über 200 Spielen für den SuS der vorerst letzte Auftritt von Torhüter Christian Vollstedt im SuS-Trikot.

Von Beginn an entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel, indem der SuS schon in der 2. Minute nach einem sehenswerten Angriff durch Raffael Wiebusch in Führung ging. Kurze Zeit später ergab sich die Möglichkeit zum 2:0, doch Sturmspitze Mark Linnenbrink scheiterte am glänzend reagierenden Gästekeeper. Statt der sicheren Führung für die Gastgeber erzielte der FCH den Ausgleich. In der 19. Minute wurde der Sturmführer der Gäste Vitalij Widowski direkt vor dem Boker Gehäuse zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte der routinierte Angreifer sicher.

In der Folge verpasste es der SuS seine zahlreichen Möglichkeiten auf den erneuten Führungstreffer zu verwerten. Das sollte sich im zweiten Spielabschnitt ändern. In der 53. Minute zwang Raffael Wiebusch die Gästeabwehr zu einem weiteren Fehler, den er zum 2:1-Führungstreffer ausnutzen konnte. Die Zuschauer sollten noch zwei weitere sehenswerte Treffer zu sehen bekommen. In der 70. Minute gelang Thomas Berkemeier aus spitzem Winkel der Treffer zum 3:1, bevor der Auftritt von Mirko Vuletic kam. Nur drei Minuten nach der Vorentscheidung legte er sich den Ball 18 Meter vor dem Gästegehäuse zu einem Freistoß zurecht. Diesen zirkelte er punktgenau in den rechten Winkel des Hövelrieger Kastens zum 4:1. Damit krönte Vuletic seine starke erste Partie für den SuS und ließ die Fans auf Seiten der Blau-Weißen noch lange jubeln.

Am Ende der Serie belegt der SuS BOKE mit 38 Punkten und 46:71 Toren den 8. Platz in der Kreisliga B1 Paderborn. Elf Siegen und fünf Unentschieden stehen 14 Niederlagen entgegen. Mit 12 Treffern war Raffael Wiebusch der treffsicherste Schütze unseres Teams.